Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

Wie sich ein Projekt entwickelt

DAS PRINZIP

Mehr als Raum

Wegweiser für Ihre Entwicklung durch Bewusstsein und Raumgestaltung.
Dialog und Austausch bilden die Basis für den gemeinsamen Planungsprozess.
Die bewusste Betrachtung der Wechselwirkung von Raum und Mensch ermöglicht mir die individuelle Gestaltung Ihrer Lebensräume.

12 Schritte von der Idee zur Realisierung

1. Idee - die Aufgabe zeigt sich
Nach der Erkenntnis, dass der Lebensraum nicht mehr den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht, entsteht der Impuls zu bauen bzw. umzubauen.
 
2. Ausgangslage - was steht dem Bauherrn zur Verfügung
Bestandsaufnahme was Ort und Mensch betrifft. Alle Rahmenbedingungen von rechtlich-urbanistischen, finanziellen bis hin zu den Anforderungen an die Räumlichkeiten werden geklärt.
 
3. Konzepte - verschiedene Möglichkeiten werden aufgezeigt (Studien)
Für ein vertieftes Verständnis der Bauherrn und des Ortes werden verschiedenste Modelle aus den Geistes- und Erfahrungswissenschaften genutzt. Wie zum Beispiel: Geburtsdaten-Analyse, Feng Shui, Geomantie... Anschlließend kann der kreative Prozess beginnen. Den Gedanken wird Freiheit eingeräumt.
 
4. Auswahl - was entspricht mir
Die Konzepte, bestehend aus kolorierten Handskizzen, welche die Wohnatmosphäre und Ausstattung veranschaulichen, werden vorgestellt und erklärt. Nun beginnt für den Bauherrn der Prozess der Identifikation und der Auswahl dessen, was seinem Wesenskern entspricht.
 
5. Darstellung - in die Sichtbarkeit bringen
Das Einbeziehen des Qi-Flusses und der förderlichen Himmelsrichtungen unterstützen den Prozess, einen Ort der Kraft zu gestalten. Die getroffene Auswahl wird nun anhand verschiedener Methoden wie Skizzen, 3D Darstellungen oder Modellen zum Ausdruck gebracht.
 
6. Essenz - Reduktion auf das Wesentliche (Vorprojekt)
Der Entwurf wird weiter verfeinert. Dazu gehört auch, sich der Frage nach dem Unwesentlichen/Wesentlichen zu stellen. Der Entwurf wird in Einklang mit der inneren und äußeren Ordnung gebracht.
 
7. Präsentation - das Projekt wird allen Beteiligten vorgestellt
Für die Verwirklichung braucht es auch die Zustimmung von Außen z.B. Baubehörde, Nachbarn etc. Durch das frühe Einbinden treten auch diese Entscheidungsträger in Beziehung zu den Bauherrn und ihrem Projekt, was für dem Projektablauf förderlich ist.
 
8. Einigung - durch Integrieren der anderen Sichtweisen
Vom Außen kommen neue Sichtweisen, die durch eine konstruktive Auseinandersetzung das Projekt bereichern können. Dieser Prozess führt dazu, dass der Geist des Projektes erhalten bleibt und das Projekt anschließend reibungslos genehmigt wird.
 
9. Vision - Formulierung des gemeinsamen Ziels (Einreichprojekt)
Nun bringen die Partner aus den verschiedenen Fachbereichen (Statik, Klimahaus,Kostenermittlung etc.) ihre langjährige Erfahrung ein, welche in das Einreichprojekt einfließen. Nun haben wir ein definiertes Ziel vor Augen, die Baukonzession wird eingeholt.
 
10. Konkretisierung - Klären aller Details
Materialien, Formen und Farben werden so gewählt, dass sie in Resonanz mit den Bauherrn sind. Die geeignete Lichtwahl trägt essentiell zur gewünschten Atmosphäre bei. Alle Ausführungsdetails und Pläne werden als Basis für die nächsten Schritte erstellt.
 
11. Verwirklichung - in einem gemeinsamen Geist
Damit aus dem Haus ein Zuhause wird, ist es notwendig, dass alle an einem Strang ziehen. Daher trägt zum guten Gelingen auch eine sorgfältige Auswahl der Handwerker bei, welche Werte wie Ökologie und Nachhaltigkeit mit tragen.

 
12. Vollendung - für alle Beteiligten ein guter Abschluss (Bauende)
Dem Einzug ins neue Heim geht die saubere Abrechnung mit den Handwerkern und der Erhalt der Einzugsgenehmigung voraus. Ein neuer Lebensabschnitt kann beginnen.
 
Dr. Arch. Christine Pfeifer
I-39057 Eppan - BZ
Pillhof Straße 53
Tel. +39 0471 637 526
Copyright 2018 - Christine Pfeifer
Pfeifer Planung Pfeifer Planung
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu Mehr Informationen